Gewässer

Ich bin wie ein Wasserfall. Ich falle laut, mit großer Aufruhr, erschrecke die ganze Biosphäre um mich herum, ich will, dass mich jeder bemerkt, schätzt, bewundert, und ich glaube, dass mein Geräusch in der Welt einen Unterschied macht. Dann verklinge ich plötzlich. Werde zu einem kleinen Bächlein und fließe leise und kraftlos und ausgebrannt weiter.

Es gibt aber einige, die sind wie die Donau. Breite, tiefe Flüsse, die langsam und geduldig in ihren Strombrett fließen, ohne zu denken sie wären das Zentrum der Welt , ohne alles auf einmal und sofort zu wollen, ohne die Welt um sie herum verrückt zu machen. Wasserfälle halten breite, tiefe Flüsse für Vorbilder. Und sie hoffen, eines Tages werden sie vereint in den Ozean münden.

Neulich habe ich jemanden gefragt, was ihr Herzensthema ist. Ein paar Tage darauf hat sie mir die Idee gegeben, ich soll auf Deutsch schreiben. Nun, hier ist es. Mein erster Beitrag auf Deutsch. Einige Dinge können so schnell passieren. Ich denke, alles hängt von der Strömung ab.